Hintergrund
Hermann Schwaiger Sun

News

"TRIAL OF STRENGTH!"

2014-04-14

© Bernhard Schwaiger, Christina Dalla-Bona

"One of those days" bzw. wieder einmal einer dieser Tage, an denen einem was aufgeht, womit man nie und nimmer gerechnet hat ;-) ...

Mein Ziel für heute ist eigentlich ein ganz anderes: Ich will mich an der logischen Verlängerung von "Trouble Shooter" versuchen - muss aber beim ersten Blick auf den Block feststellen, dass die noch vorhandene Nässe, dieses Vorhaben für heute unmöglich macht ;-( ...

Die Rückwärtsvariante von Facette ist aber mit Ausnahme der leicht feuchten Schlussgriffe trocken und lässt zumindest ein Training am Objekt zu ;-) ...

Vor einenhalb Monaten war ich zum letzten mal an diesem Problem am Basteln, mit dem Ergebnis, dass alle Züge bis auf die Schlußsequenz entschlüsselt waren. Doch diese letzten zwei, drei Züge blieben mir noch so rätselhaft, dass ich mir die Frage stellte, ob diese Züge (für mich) überhaupt möglich sein würden ...
Wann immer ich kurz Zeit hatte, um an das Problem zu denken, kamen mir zwar mögliche Lösungsansätze in den Sinn, keinen davon konnte ich aber bis dato in der Realität auf Funktionalität testen ...

Die Temperaturen sind heute unerwartet "zapfig" und beim Eingreifen an den Griffen entscheide ich mich für einen "Testlauf" von Anfang an - mache mir aber über die möglichen Varianten am Schluss keine genaueren Gedanken, da ich ohnehin noch nie so weit gekommen bin und derzeit für die Züge dem Gefühl nach (aufgrund der eineinhalb Monate langen Pause am Problem) nicht das hundertprozentige Feeling haben kann ...

Die ersten pressigen Moves mit einem kniffligen Heelhook gehen realtiv flüssig von der Hand - die erste Crux mit einem Schnapper von einem abschüssigen zu einem kleinen Griff funktioniert auch gleich und als ich an der entschiedenden zweiten Crux ankomme, rechne ich eigentlich jeden Augenblick mit einem Abgang ...
Irgendwie schaltet aber mein Gehirn auf "Autopilot" und lässt meinen Körper Bewegungen ausführen, die ich mir bis dato noch nicht überlegt gehabt hatte.  Mein Kopf will sich scheinbar mit einem Abgang nicht zufrieden geben!? So hänge ich etwas überrascht (die Logik sagt mir eigentlich, dass ich fallen müsste) und verhältnismäßig sicher an den kleinen Griffen mit einem wackeligen Toehook - ziehe und schnappe solange weiter, bis ich am Schlussgriff hänge. 
Meine Frau, die Zeuge dieses Auftritts war, steht staunend neben mir und wir beide fragen uns: "Wos woar jetz des bitte!?"
Um die "vom Autopilot kreierte und erstmals funktionierende Lösung" für die entscheidende Sequenz nicht sofort wieder zu vergessen, werfen wir beide unsere "grauen Zellen" an, um die Bewegungsabfolge zu rekonstruieren und somit für die Zukunft (für zwei härtere Verlängerungsvarianten) im Gedächtnis zu verankern ... 

"TRIAL OF STRENGTH" dürfte etwa bei Fb 8B liegen ;-) ...

Zurück