Hintergrund
Hermann Schwaiger Sun

News

"DOWNFORCE"

2015-01-31

© Bernhard Schwaiger, Christina Dalla-Bona

Der heute insgesamt dritte Besuch des Problems, bringt mich im ersten Versuch - gefühlt "ziemlich locker" - zum Ausstieg. Bei meinen letzten Besuchen war "nix mit locker" ;-) ...

Beim zweiten Besuch versuche ich die Züge zu verbinden - der Crux-Move zeigt mir aber, dass er (noch) der Chef ist - mit unzähligen gescheiterten Versuchen im Gepäck, ziehe ich von Dannen ;-) ...

Beim ersten Besuch gehts nur ums Entschlüsseln der Züge. Zu Beginn ein Blocker von einer kleinen Leiste zu einer Zange mit anschließendem Dazugreifen zu einer abschüssigen Seitleiste. Gefolgt vom Crux-Move zu einem sehr abschüssigen Griff an der Dachkante, mit drei darauffolgenden nicht zu unterschätzenden Austiegszügen ...

Relativ schnell ist klar, wie die Moves möglich werden, allerdings ist vor allem der Crux-Move echt nicht ohne und erfordert vorallem viel Gefühl: Das Halten der abschüssigen Seitleiste und des abschüssigen Griffs an der Dachkante sind nicht so leicht aber auch nicht das Problem. Erst in Kombination mit den "notwendigen und unökonomischen" Fußpositionen wird der Zug zur Challenge. Der linke Fuß muss mittels Toehook den Körper an der Wand halten, um nicht aus den abschüssigen Griffen zu rutschen - wirkt dabei aber eigentlich gegen die Aufwärtsbewegung des Zuges. Gewissermaßen zieht man sich während des Zuges (notwendigerweiße!?) vom Zielgriff weg - hemmt sich in der notwendigen Aufwärtsbewegung. Koordinativ und gefühlstechnisch nicht so leicht ;-) ...

"DOWNFORCE" dürfte etwa bei Fb 8A+ liegen!

Zurück